Schmuddel Filmchen für Frauen

Ein Großteil der Bevölkerung ist der Meinung, dass Pornografie nur bei Männern beliebt ist. Dieser Irrglaube hält sich auch in der Modernen Welt hartnäckig. Doch sprechen die Fakten für sich:

  • Mehr als die Hälfte der Frauen schaut sich pornografische Videos an
  • 9% von ihnen sagen, dass sie jeden Tag Pornos schauen
  • Frauen bevorzugen generell Softpornos (76%) oder Rollenspiele (47%)
  • Die meisten Frauen (96%) schauen sich Pornos mit einem Partner an und sagen, dass der Sex dadurch verbessert wird
  • Heimvideos zu drehen ist ein zunehmend beliebter Trend für Paare

Wie eine Studie durch Pornhub zeigt, sind die Geschmäcker dabei bunt gemischt. Das Hauptinteresse in Amerika, Australien und auch sehr vielen teilen Europas gilt lesbischen Filmchen. Was wenig überraschend wirkt. Überraschend: Russische Damen scheinen überwiegend auf Anal Szenen zu stehen. Im asiatischen Raum herrscht fast selbstverständlich großes Interesse an Hentai Filmchen. Deutsche Damen scheinen sich hauptsächlich Teen 18+ Filme anzusehen. Immer beliebter bei der Damenwelt werden inzwischen auch sogenannte Virtual Reality Pornos für Frauen. Mittels einer VR Brille befindet man sich hierbei mitten in einer Sexszene. Speziell für Frauen gedrehte Filme zeigen dabei die eigene Sichtweise. Dies funktioniert verblüffend gut und wirkt erschreckend echt.

Pornhub Studie

Bildquelle: Pornhub

Weitere Studien bestätigen Trend

Eine weitere US Studie zeigt ebenfalls, dass sehr viele Frauen Pornos schauen. Die Studie besagt also das nicht nur Männer Pornos schauen! Mehr als die Hälfte der Frauen schaut sich regelmäßig Pornofilme an. Ca 40% geben sogar zu, dass sie selbst welche drehen. Dank technologischem Fortschritt geschieht dies inzwischen mittels Smartphone. Ärgerlich kanns werden, wenn das Handy geklaut oder gehackt wird.

Während die neue Generationen an sexuell befreiter Frauen Pornos als Teil ihrer eigenen Sexualität akzeptieren, sind sie auch offen dafür, sie mit ihrem Partner zu teilen. Die von Ann Summers durchgeführte Umfrage untersuchte die Pornogewohnheiten des Landes und stellte fest, dass 96 Prozent der Frauen Pornos mit einem Partner ansehen, wobei 58 Prozent behaupteten, dass sich dies positiv auf ihr Sexualleben auswirkt.

Fast die Hälfte der Frauen sagt, dass Pornos helfen, ihr Liebesleben aufzupeppen.  Diese sollen dabei helfen das Selbstvertrauen zu finden, um ihrem Partner zu sagen, was sie sich wirklich im Bett wünschen. Weitere 23 Prozent sagten, Pornos hätten sie als Paar näher zusammengebracht. Angesichts all dieser sexuellen Inspiration und der Leichtigkeit, welche moderne Technologie mitbringt, ist es nicht überraschend, dass auch viele Paare die Kamera auf sich selbst richten. Über ein Drittel (40 Prozent) der Frauen gaben zu, mit einem Ex- oder jetzigen Partner ein DIY-Sex-Tape gemacht zu haben, und 66 Prozent haben es per Smartphone gefilmt.

 

Fazit

Pornos für Frauen sind in! Während früher fast ausschließlich Männer zu Pornos griffen, weitet sich das Interesse der Damenwelt aus. Eine durchaus positive Entwicklung, um die eigene Sexualität zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.